Fischfilet auf Zucchiniragout

Kabeljau, Rotbarsch oder auch Edelfischsorten wie Seeteufel, Wolfsbarsch, Petersfisch
eigenen sich hervorragend für dieses Gericht.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 4 Fischfilets (je etwa 200g)
  • Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle
  • Saft von ½ Zitrone
  • 1 EL Öl
  • 40g Butter

Für das Zucchiniragout:

  • 50 g Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g Zucchini
  • 150 g Tomaten
  • 1 rote Chilischote
  • 3 EL Olivenöl
  • 12 schwarze Oliven
  • 1 EL gehackte Kräuter (Thymian, Majoran)
  • 1/8 l Gemüsefond
  • Salz

Außerdem:

  • 1 TL gehackte Petersilie

Die Fischfilets mit Küchenpapier trockentupfen.

Für das Zucchinigemüse die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.
Von den Zucchini Blüten- und Stielansatz entfernen, das Fruchtfleisch in 2 cm dicke Scheiben schneiden und diese vierteln. Die Tomaten blanchieren, häuten, halbieren, Samen und Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch grob würfeln. Die Chilischote halbieren, Samen und Scheidewände (deutlich heller als das Fruchtfleisch) entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln.

Das Olivenöl in einem entsprechend großen Topf erhitzen. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin hell anschwitzen. Die Zucchinistücke kurz mitschwitzen. Die Tomaten- und Chiliwürfel, die Oliven und die Kräuter zugeben. Mit dem Fond aufgießen, mit Salz abschmecken, zudecken und
etwa 8 Minuten schmoren lassen.

Die Fischfilets salzen und pfeffern und mit etwas Zitronensaft beträufeln. In einer entsprechend großen Pfanne das Öl und die Butter erhitzen und die Filets darin etwa 2 Minuten je Seite braten.

Mit dem Zucchinigemüse auf dem Teller anrichten und mit der gehackten Petersilie bestreuen.

Guten Appetit!